Anleitung zur Erstellung eines Antrages für eine Sportschützenbescheinigung im LV 2 des BDS

 

             Kurzanleitung zur Erstellung

Antrag für Sportschützenbescheinigung "Grüne WBK"

             Richtlinie für die Erstellung

Antrag für Sportschützenbescheinigung "Gelbe WBK"

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:55

Haftungsausschluß

Haftungsausschlusserklärung für Link-Verweise:

Das Landgericht in Hamburg fällte am 12.05.1998 ein Urteil zur "Haftung für Linkverweise auf Homepage-Seiten". Das Urteil besagt, dass man durch Anbringung von Linkverweisen auf den eigenen Homepage-Seiten zu fremden Homepage-Seiten die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dieses kann laut Landgericht nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert (Landgericht Hamburg - 312 O 85/98).

Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links.

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:54

Vereine des LV2

Übersicht der Vereine des LV2 des BDS

Selbstdarstellungen der Vereine:

 

IPSC-Sport im LV2 (Schleswig-Holstein/Hamburg)

SSG BLICKPUNKT e.V. – Robert Koch 0175-9720397 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thymianstieg 22. 22309 Hamburg (schießen So in HH-Alsterdorf/Alsterdorfer Sporthalle)



http://www.hanseatic-gun-club.de/

HANSEATIC GUN CLUB – Alfred Reinecke Tel. 040-28059694 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Raboisen 30, 20095 Hamburg (kommerzielle Schiessanlage mit Vereinsangebot)



http://www.fuerstbluecher-ev.de/

Fürst Blücher e.V.

c/o Herbert Bruhn,
Hamburger Str. 5, 23558 Lübeck

Telefon: 0175-8071655
E-Mail: kontakt (at) fuerstbluecher (punkt) net



http://field-target-mtv.de/

Field Target Schützen im MTV Dänischenhagen

Henning Kopp
Am Buchholz 21, 24161 Altenholz

Telefon: 0151-26425371
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



http://www.schützengemeinschaft-halstenbek.de/

Schützengemeinschaft-Halstenbeck e.V.

http://www.gsk-kiel.net

Großkaliber Sportschützen Kiel e.V.

Joachim Stückler
Christianistraße 20
24113 Kiel

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:44

Links

Bund Deutscher Sportschützen e.V.

http://www.bdsnet.de/


--------------------------------------------------------------------------------

IPSC-Sport

International Practical Shooting Confederation

http://www.ipsc.org/

International Practical Shooting Confederation Deutschland beim BDS

http://www.ipsc.de/

--------------------------------------------------------------------------------

IPSC-Sport im LV2 (Schleswig-Holstein/Hamburg)

SSG BLICKPUNKT e.V. – Robert Koch 0175-9720397 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thymianstieg 22. 22309 Hamburg (schießen So in HH-Alsterdorf/Alsterdorfer Sporthalle)



http://www.hanseatic-gun-club.de/

HANSEATIC GUN CLUB – Alfred Reinecke Tel. 040-28059694 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Raboisen 30, 20095 Hamburg (kommerzielle Schiessanlage mit Vereinsangebot)



http://www.fuerstbluecher-ev.de/

Fürst Blücher e.V.

c/o Herbert Bruhn,
Hamburger Str. 5, 23558 Lübeck

Telefon: 0175-8071655
E-Mail: kontakt (at) fuerstbluecher (punkt) net



http://field-target-mtv.de/

Field Target Schützen im MTV Dänischenhagen

Henning Kopp
Am Buchholz 21, 24161 Altenholz

Telefon: 0151-26425371
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



http://www.schützengemeinschaft-halstenbek.de/

Schützengemeinschaft-Halstenbeck e.V.

 

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:43

Westernschießen

Hallo und herzlich willkommen auf der Homepage – „Westernschießen“ des LV 2 im BDS.
Interessenten am Westernschießen stellt sich neben der Frage, was Westernschießen überhaupt ist, die Frage nach der dafür benötigten Ausrüstung!

Hier eine kleine Einführung, über die Ausrüstung die für das Westernschießen benötigt wird.

Wer es mal probieren möchte, sollte sich an einen Verein in seiner Nähe wenden und sich die Sache mal ansehen, am besten als Gastschütze mitschießen.
      
Es wird nach der gültigen Sportordnung „Westernschießen“ des BDS geschossen,  die auf der Homepage des www.bds-western-schiessen.de eingestellt ist.

Die Sportordnung und die Handhabung der Waffen wird im Rahmen eines Lehrgangs, des Sicherheits- und Regeltests Western, kurz SuRT Western, geprüft und nach bestandener Prüfung bescheinigt.
Der SuRT ist die Voraussetzung und die Startberechtigung bei allen offiziellen Westernmatches nach der Sportordnung des BDS oberhalb der Vereinsebene. D.h. wer an einer Bezirksmeisterschaft oder Landesmeisterschaft oder sogar Deutschen Meisterschaft teilnehmen möchte braucht den SuRT.

Bei Interesse an einem SuRT wendet man sich an den Landesverband.

Ausrüstung:

Die Erläuterungen beziehen sich auf die Kasse 1890, da diese für Einsteiger besonders geeignet ist.

Da es sinnvoll ist, sich für das Westernschießen mit der Zeit vier Waffen zuzulegen, ist dass auch eine Kostenfrage. Dem Schützen ist von teuren Originalen abzuraten, da sie als Sammlerwaffen unter dem häufigen Gebrauch leiden und der Wertverlust nicht unerheblich ist. Für einen originalen Colt SAA bekommt man sicherlich zwei Hege-Uberti oder Ruger, die auch für die Anforderungen des Westernschießens geeignet sind.
Aber das nur als Tipp!

Benötigte Waffen:



Zwei Single-Action-Revolver,
mit Rahmennutkimme, 6schüssig, mit gesetzlicher Mindestlauflänge oder länger, mind. Kaliber .38 oder größer (.44/40, 45 Long Colt)

Hier sind wohl die gebräuchlichsten Hege-Uberti, Ruger oder Pietta. Hinsichtlich der
Lauflänge, entscheidet neben dem Gesetzgeber auch der persönliche Geschmack und die beabsichtigte Tragweise. Ein hoch an der Hüfte getragener 7 1/2 Zoll-Lauf kann im Vergleich zum 4 4/3  Zoll-Lauf nicht so schnell gezogen werden. Im tief am Oberschenkel hängenden Holster sieht das anders aus. Als vernünftiger Mittelweg haben sich 4 3/4 bis 51/2 Zoll erwiesen.



Eine Lever-Action-Rifle (Unterhebelrepetierbüchse) Im Kurzwaffenkaliber, min. .38 oder größer, zusätzlich .38/40 und 44/40 mind. 10 schüssig, offene Visierung, historische Diopter erlaubt.

Am gebräuchlichsten sind hier Winchester, Marlin und Hege-Uberti.

Den Marlin-Waffen sagt man nach, dass sie den besten Schloßgang haben, allerdings gibt es auch Marlins die das Gegenteil belegen. Viele Schützen haben die besten Erfahrungen mit dem Winchesternachbau von Hege-Uberti in 44/40 gemacht.



Eine Doppelflinte (Querflinte) mit zwei Abzügen, ohne Ejektor, im Kaliber 20,16 oder 12. Lauflänge min. 18 Zoll (45,7 cm) oder eine Vorderschaftrepetierflinte bis Modelljahr 1897, Kaliber 16 oder 12.

Wer schon eine entsprechende Waffe hat, kann diese anfänglich einsetzen. Bei der Flinte kommt es darauf an, dass sie leicht zu öffnen ist und die Hülsen nach dem Abschuss leicht aus dem Patronenlager fallen. Die Flinte wird nur offen gehändelt und immer leergeschossen. Mit der Flinte kann man im Match die meiste Zeit gutmachen.
Aufgrund der Verfügbarkeit und der Kosten bietet sich das Kaliber 12 an.

Zur Vorderschaftrepetierflinte:



Seit Einführung der Sportordnung 2004 sind auch die Winchester 1897 und somit auch der Norinco-Nachbau der 1897, beim Westernschießen zugelassen. Die Waffe darf allerdings auch nur mit 2 Patronen geladen werden.



Holster:

Holstergurt mit zwei Holstern die die Revolver sicher halten müssen. Zwei Holster auf einen Gürtel gezogen tun es auch. Patronenschlaufen sind nicht erforderlich, da Revolver und das Unterhebelgewehr am Ladetisch geladen werden.



Schrotpatronengurt:

Aus Leder oder Stoff mit min. 12 Patronenschlaufen. In der 1890 Klasse können die Patronen auch in Doppelschlaufen gehalten werden.

Outfit:
Zum Anfangen reichen sicherlich Hut, Jeans, kariertes Hemd und Stiefel. Der Wunsch nach authentischer Bekleidung kommt später von allein.

Eine Beschreibung der verschiedenen Klassen mit ihren Vorschriften zu den einzelnen Waffen und Bekleidung sowie Bilder und Termine gibt es auf der folgenden Seite www.bds-western-schiessen.de, denn es gibt die Klassen 1870, 1880, 1890, 97/11 und div. andere Side-Maches für Langwaffen.

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:42

IPSC

Hallo und herzlich "Willkommen" auf der Homepage-Seite IPSC des LV2 im BDS.

Zugang zum IPSC-Schießen

Was ist IPSC ?

IPSC, deutsch am besten mit Sportliches Bewegungsschießen bezeichnet, wird weltweit von der International Practical Shooting Confederation, die ihren derzeitigen Sitz in Kanda hat, (LINK www.ipsc.org) durchgeführt. Diese rasante und faszinierende Sportart erfordert einen überdurchschnittlich hohen Sicherheitsstandard bei der Waffenhandhabung, da der Schütze sich mit einer geladenen Waffe im Raum bewegt und  - nach vorgegebenem Parcoursaufbau – Schüsse abgibt.

Es ist eigentlich selbstverständlich, dass hier größere Sicherheitsanforderungen gestellt werden müssen, als das beim "statischen" Schießen der Fall ist, und daher muss auch vorher eine Art Lizenz erworben werden.

IPSC wird in 90 Ländern der Erde (sogenannten Regions) geschossen. Im Dreijahres-Rhythmus finden die Weltmeisterschaften (WORLD SHOOT) statt und versetzt dazwischen jeweils die Kontinentalmeisterschaften, wie z.B. die Europameisterschaft 2001, die vom BDS in Philippsburg in Deutschland ausgerichtet wurde oder die European Handgun Championship 2013 in Barcelos/Portugal..

IPSC ist ein unheimlich reizvoller, abwechslungsreicher Sport, der auch Zuschauern viel Spaß bringt, selbst wenn nicht alle Teilnehmer so attraktiv sind wie das Swedish Bikini Team.

Kein IPSC-Sport ohne BDS-Mitgliedschaft

Vertretungsrechte dieser Sportart werden weltweit (in einer Art Franchise-Verfahren) jeweils nur an EINEN Verband einer Region vergeben. Die Vertretungsrechte der Region Deutschland liegen beim BDS (LINK www.ipsc.de ). Im Umkehrschluss heißt das, dass andere Verbände kein IPSC-Schießen durchführen können und Nicht-BDS-Mitglieder, die ihren permanenten Wohnsitz in Deutschland haben, auch nicht über irgendeinen ausländischen Verband Mitglied der IPSC werden können.

Soweit die sportrechtliche Grundlage.

Hieraus folgert, dass der erste Schritt zur Ausübung des IPSC-Sports Beitritt zum BDS (LINK www.bdsnet.de ), d.h. zu einem seiner Vereine sein muss.
Das gilt insbesondere auch für Ablegung des sogenannten Sicherheits- und Regeltests (SuRT), der – auch aus versicherungsrechtlichen Gründen – nur von BDS-Mitgliedern absolviert werden kann.

Interessenten aus Hamburg und Schleswig-Holstein sollten sich wegen Vereinsnachweis und Aufnahmedetails gleich an den LV2 wenden.

Sicherheits- und Regeltest (SuRT)

Nachdem sich der Schütze einige Zeit lang im Verein die nötigen Kenntnisse in der Waffenhandhabung, der Sicherheitsanforderungen und Regeln sowie der gängigen Kommandos erworben hat, kann er sich zum Sicherheits- und Regeltest (SuRT) anmelden.

Sinnvolle Voraussetzung ist im Allgemeinen, dass der Prüfling bereits eine eigene Waffe besitzt, mit der er sicher umgeht. Bei entsprechender Grundsicherheit geht’s natürlich auch mit einer geliehenen Waffe

Sicherheits- und Regeltests finden im LV2 in unregelmäßigen Abständen je nach Bedarf (etwa 4 mal im Jahr) statt.

Interessenten lassen sich dazu beim Landessportleiter IPSC vormerken, der die Teilnehmer dann über den nächsten Termin informiert und ihnen die Teilnahmedetails mitteilt.

Bei  bestandenem SuRT erhält der Schütze einen "Lizenzeinkleber" in den Sportpass, ähnlich wie in einigen anderen Sportarten, der ihn dann erst zur Teilnahme an Wettkämpfen und Meisterschaften berechtigt.

Der Basis-SuRT berechtigt zunächst nur zur Teilnahme an IPSC-Kurzwaffenwettbewerben. Es kann dann ein darauf aufbauender SuRT für Langwaffen abgelegt werden.

Internationale Wettkämpfe

Teilnahme an internationalen Wettkämpfen ist nur bei Nachweis dieser "Lizenz".

IROA/GROI

Natürlich hängt auch die Durchführung dieser  Sportart von der Qualität der Kampfrichter ab. Sie heißen beim IPSC "Range Officer" und werden auf nationaler Ebene von den Nationalen Range Officer-Instituten (in Deutschland dem „German Range Officer Institute“ (GROI) und international von der übergeordneten IROA (International Range Officers Association) ausgebildet und eingesetzt. Die GROI Range Officer (rote Hemden) kann man weitgehend mit den DFB-Schiedsrichtern im Fußball vergleichen, während die IROA Range Officer dann den FIFA-Schiedsrichtern entsprächen. Internationale Level III-Matches setzen den Einsatz von IROA-Schiedsrichtern voraus. In beiden Organisationen wird Einsatz und Leistung genau registriert und man kann vom  Provisional Range Officer (Anwärter) zum Range Officer und dann zum Chief Range Officer und letztlich zum Range Master aufsteigen. Deutschland hat mit Uli Henkens, Jürgen Tegge und Johann Kurz drei International Range Master. Die beiden Erstgenannten leiten seit vielen Jahren die IPSC-Szene sowohl auf Landesverbands- als auch Bundesverbandsebene.

Alle IPSC-Belange im Landesverband 2 des BDS e.V. nimmt der Landessportleiter IPSC Jürgen Tegge (Wiemerskamper Weg 83, 22889 TANGSTEDT. Tel 040-6071817, Fax –6072724, eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) wahr.

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:42

Kurzwaffen

Hallo und herzlich "Willkommen" auf der Homepage-Seite Kurzwaffen des LV2 im BDS.
Wir stellen Ihnen hier einige Kurzwaffen-Disziplinen vor, die von uns im Rahmen des Sporthandbuches des BDS bei unseren Landesmeisterschaften angeboten werden.
 

Unsere Landesmeisterschaft findet jährlich auf dem Schießstand des S.V.Quickborn-Renzel in Quickborn zu feststehenden Terminen statt.

Disziplin 25m-Schießen
Dieser Wettkampf gliedert sich wie folgt:


 

2 x 10 Schuss Präzision in jeweils 5 Minuten auf die Kurzwaffenscheibe

2 x 5 Schuss Intervall ( Scheibe 3 Sekunden sichtbar = 1 Schuss - dann
Scheibe 7 Sekunden nicht sichtbar).

1 x 5 Schuss in 20 Sekunden und 1 x 5 Schuss in 10 Sekunden.

Nach jeweils 10 Schuss erfolgt die Trefferaufnahme, bei der der Schütze die Auswertung an der Scheibe mit verfolgen kann. Zum Schluss bestätigt der Schütze das Ergebniss mit seiner Unterschrift auf dem Auswertungsschein.

 

Disziplin: Mehrdistanz-Schießen
Beim Mehrdistanz-Schießen werden die Kurzwaffenscheiben im 25m-Bereich aus unterschiedlichen Entfernungen beschossen. Für diese Disziplin ist das Tragen eines Holsters an einem starken Gürtel erforderlich.

Fertigkeitsschießen
 

Für die Zeitmessung kann eine Stoppuhr oder ein Timer verwendet werden.
Es befindet sich immer nur ein Schütze auf der Bahn, der von der Standaufsicht begleitet wird.

Die Waffen dürfen nach dem Durchgang nur im Holster getragen werden oder müssen im Waffenkoffer verstaut sein.

Parcoursschießen
Für diese Disziplin werden 4 BDS-Kurzwaffenscheiben benötigt.
Die Zeitmessung erfolgt mittels eines Timers. Die Sollzeit für den gesamten Durchgang
beträgt 80 Sekunden. Bei Überschreitung wird für jede volle Sekunde ein Ring abgezogen.



Der Schütze wird auch hier von der Standaufsicht begleitet.
 

Bild links: Position 6

Bild rechts: Waffenkontrolle nach Beendigung des Parcours

25m-Fallscheiben-Schießen
Diese Disziplin wird vorerst auf Trainingsscheiben geschossen, da die Vorrichtung für Fallscheiben, worauf diese Disziplin angelegt ist, noch nicht vorhanden ist.



Den kompletten Ablauf dieser Disziplin, die sich in Präzisionsschießen und Speedschießen gliedert, sowie auch aller anderen angeführten Disziplinen dieser Seite ist im BDS-Sporthandbuch www.bdsnet.de nachzulesen.

Pistolen und Revolver
 

 

1. Pistole mit
geschlossenem
Oberteil

2. Pistole mit offenen
Oberteil

3. Revolver mit
ausgeschwenkter
Trommel

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Matthias K. Uhlig

Weitere Beiträge...

  1. Langwaffen
  2. Präsidium
  3. Impressum

News

Ergebnisse Landesmeisterschaften 2014
18 Jun 2014 12:59 - Alfred Reinecke

Liebe Mitglieder, die  v o r l ä u f i g e n Ergebnisse der diesjährigen Landesmeisterschaften l [ ... ]

Vorläufige Ergebnisse der Landesmeisterschaften 2...
18 Jun 2014 12:13 - Alfred Reinecke

Liebe Mitglieder, die vorläufigen Ergebnisse der diesjährigen Landesmeisterschaft liegen vor und  [ ... ]

Ergebnisse der IPSC - Landesmeisterschaft 2014
14 Apr 2014 06:45 - Alfred Reinecke

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaft 2014 des LV2 stehen ab sofort im Downloadbereich zur Verfügu [ ... ]

Nachruf Dieter Gehrke
10 Mär 2014 07:17 - Alfred Reinecke

Liebe Mitglieder des LV2,
leider muss ich an dieser Stelle eine traurige Nachricht weiterleiten. Uns [ ... ]

Other Articles

Who's Online

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

top