Anleitung zur Erstellung eines Antrages für eine Sportschützenbescheinigung im LV 2 des BDS

 

             Kurzanleitung zur Erstellung

Antrag für Sportschützenbescheinigung "Grüne WBK"

             Richtlinie für die Erstellung

Antrag für Sportschützenbescheinigung "Gelbe WBK"

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:54

Vereine des LV2

Übersicht der Vereine des LV2 des BDS

Selbstdarstellungen der Vereine:


Hanseatic Gun Club GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg
+49 40 28059694

http://www.hanseatic-gun-club.de/

Ansprechpartner:
Alfred Reinecke
Raboisen 30
20095 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 40 28059694 

Schwerpunkt Disziplinen:
IPSC, 25 Meter, Fallscheibe

Bemerkungen:
Kommerzielle Schiessanlage mit Vereinsangebot


Fürst Blücher e.V.
c/o Herbert Bruhn,
Hamburger Str. 5, 23558 Lübeck

http://www.fuerstbluecher-ev.de/

Telefon: 0175-8071655
E-Mail: kontakt (at) fuerstbluecher (punkt) net


Field Target Schützen im MTV Dänischenhagen

Henning Kopp
Am Buchholz 21, 24161 Altenholz

http://field-target-mtv.de/

Telefon: 0151-26425371
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Schützengemeinschaft-Halstenbeck e.V.

Ernst-Barlach-Straße 48
25336 Elmshorn


Großkaliber Sportschützen Kiel e.V.

Matthias Docters
Lantziusstr. 41
24114 Kiel

http://www.gsk-kiel.net

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


SSG Flensburg e.V.

c/o Niko Iwersen, 

Telefon: +49 171 5397607

E-Mail: niko.iwersen (AT) t-online (PUNKT) de

http://www.ssg-Flensburg.de


SLG Störtebeker Hamburg e.V.
Fruchtallee 107
20259 Hamburg
+49 40 34270092

www.slg-stoertebeker.de

Ansprechpartner:
Alexander Walden
Fruchtallee 107
20259 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 40 34270092

Trainingsstätten:
Bergedorf, Kaltenkirchen, Hohenhorn, Barsbüttel, Alsterdorf
Eine Übersicht findet ihr auf der Homepage: http://www.slg-stoertebeker.de/?page_id=1871


SLG-Elbe-Nord e.V.
Am Bondenholz 15
22885 Barsbüttel
+49 152 21975698

www.slg-elbe-nord.de

Ansprechpartner:
Andreas Jamke
Heinrich-Stubbe-Weg 321
21037 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 152 21975698

Thomas Böttcher
Aschenputtelstr. 20
22119 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 172 4333440

Trainingsstätte:
SV Barsbüttel e.V.
Am Bondenholz
22885 Barsbüttel

Schwerpunkt Disziplinen:
stat. Kurzwaffe 25m & stat. Langwaffe 100m

Bemerkungen:
Schießzeiten jeden 2. und 4. Mittwoch von 18:00 - 19:00 Uhr
Um Voranmeldung wird gebeten! (10,- Gastschützenbeitrag
zzgl. Munition)


Großkalieber Sportschützen Quickborn e.V.
Kugelfang 1
25451 Quickborn
+49 40 520 0304

Ansprechpartner:
Jens Wendling
Wildermuthring 68
22415 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
+49 40 520 0304

Peter Wolf
Mittelweg 9
25479 Ellerau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
+49 4106 69726

Trainingsstätte:
Schützenhaus des Schützenverein Quickborn-Renzel von 1928 e.V.
Kugelfang 1
25451 Quickborn
http://www.sv-quickborn.de

Schwerpunkt Disziplinen:
Kurz- und Langwaffen Großkalieber

Besonderheiten:
Als Gastschütze ( € 13.- pro Termin ) kann bei uns jeder kommen und uns und unseren Sport kennenlernen


Großkaliber Gemeinschaft Gadeland e.V.
Beckersbergstraße 38
24558 Henstedt-Ulzburg

Ansprechpartner:
Andreas Breezmann

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 171 2145114

Jan Eggers
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 171 5155880

Trainingsstätte:
Schützengilde Beckersberg
Beckersbergstrasse 38
24558 Henstedt - Ulzburg
http://www.sg-beckersberg.de

Schwerpunkt Disziplinen:
LW + KW 25m/50m/100m + Fallscheibe 25m

Bemerkungen:
Durch enge Anbindung an die Schützengilde Beckersberg auch DSB Sportprogramm , insbesondere im Jugendbereich (LG + LP + KK), möglich.


Dynamic Action Shooters Hamburg e.V.
Zum Schießstand 1
21526 Hohenhorn
+49 172-4128251

Ansprechpartner:
Ulf Müller
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
+49 172-4128251

Trainingsstätten:
Hohenhorn bei Hamburg
Halstenbek bei Hamburg

Schwerpunkt Disziplinen:
LW + KW

Bemerkungen:
Schiessen darf auch Spaß machen


Polizeischießsportgruppe Schwarzenbek e.V. - Target-Aces
Dachsweg 3
21493 Schwarzenbek
+49 173 9370185

http://psg-schwarzenbek.de

Ansprechpartner:
Horst-Werner Händel
Dachsweg 3
21493 Schwarzenbek
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
+49 173 9370185

Volker Enz
Wasserkrüger Weg 114
23879 Mölln
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
+49 176 65505555

Trainingsstätten:
Schießsportanlage Hohenhorn
Zum Schießstand
21526 Hohenhorn

Schießstand Lauenburger Schützengilde von 1666 e.V.
Fürstengarten 23
21481 Lauenburg/Elbe

Schießstand Püttelkow e.V.
19243 Püttelkow

Schwerpunkt Disziplinen:
Alle BDS Disziplinen

Bemerkung:
Große Vielfalt an Disziplinen.


Schiesssportfreunde Flensburg
Försterstieg 4
24941 Flensburg
+49 461 91471

http://www.schiesssportfreundeflensburg.com

Ansprechpartner:
Frank Wanger
Försterstieg 4
24941 Flensburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 461 91471

Trainingsstätte:
Schützenverein Tarp
Lärchenweg 1
Breitengrad : 54.65776 | Längengrad : 9.40041

Schwerpunkt Disziplinen:
IPSC, 25 Meter, 50 Meter

Bemerkungen:
kommerzielle Schiessanlage mit Vereinsangebot


Schieß-Sport-Club Pr. Oldendorf e.V.
Jahnstraße 51-53
32361 Preußisch Oldendorf
+49 5742 920600

www.schiesssport-Centrum.de

Ansprechpartner:
Timo Kosiol
Jahnstr. 51-53
32361 Pr. Oldendorf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 5742 920600

Trainingsstätte:
Schiess-Sport-Centrum Pr. Oldendorf
Jahnstr. 51-53
32361 Pr. Oldendorf

Schwerpunkt Disziplinen:
25 Meter
IPSC
Langwaffe

Bemerkung:
Das Schiessport-Centrum wurde im Jahre 1993 gebaut und ist für Großkaliberschießen auf 16 Bahnen á 25 Meter und 3 Bahnen á 100 Meter ausgelegt . Hier kann alles geschossen werden, was nach dem Waffengesetz erlaubt ist, inklusive Bewegungsschießen und Klappscheibenschießen.

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:44

Links

Bund Deutscher Sportschützen e.V.

http://www.bdsnet.de/


--------------------------------------------------------------------------------

IPSC-Sport

International Practical Shooting Confederation

http://www.ipsc.org/

International Practical Shooting Confederation Deutschland beim BDS

http://www.ipsc.de/

--------------------------------------------------------------------------------

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:43

Westernschießen

Hallo und herzlich willkommen auf der Homepage – „Westernschießen“ des LV 2 im BDS.
Interessenten am Westernschießen stellt sich neben der Frage, was Westernschießen überhaupt ist, die Frage nach der dafür benötigten Ausrüstung!

Hier eine kleine Einführung, über die Ausrüstung die für das Westernschießen benötigt wird.

Wer es mal probieren möchte, sollte sich an einen Verein in seiner Nähe wenden und sich die Sache mal ansehen, am besten als Gastschütze mitschießen.
      
Es wird nach der gültigen Sportordnung „Westernschießen“ des BDS geschossen,  die auf der Homepage des www.bds-western-schiessen.de eingestellt ist.

Die Sportordnung und die Handhabung der Waffen wird im Rahmen eines Lehrgangs, des Sicherheits- und Regeltests Western, kurz SuRT Western, geprüft und nach bestandener Prüfung bescheinigt.
Der SuRT ist die Voraussetzung und die Startberechtigung bei allen offiziellen Westernmatches nach der Sportordnung des BDS oberhalb der Vereinsebene. D.h. wer an einer Bezirksmeisterschaft oder Landesmeisterschaft oder sogar Deutschen Meisterschaft teilnehmen möchte braucht den SuRT.

Bei Interesse an einem SuRT wendet man sich an den Landesverband.

Ausrüstung:

Die Erläuterungen beziehen sich auf die Kasse 1890, da diese für Einsteiger besonders geeignet ist.

Da es sinnvoll ist, sich für das Westernschießen mit der Zeit vier Waffen zuzulegen, ist dass auch eine Kostenfrage. Dem Schützen ist von teuren Originalen abzuraten, da sie als Sammlerwaffen unter dem häufigen Gebrauch leiden und der Wertverlust nicht unerheblich ist. Für einen originalen Colt SAA bekommt man sicherlich zwei Hege-Uberti oder Ruger, die auch für die Anforderungen des Westernschießens geeignet sind.
Aber das nur als Tipp!

Benötigte Waffen:



Zwei Single-Action-Revolver,
mit Rahmennutkimme, 6schüssig, mit gesetzlicher Mindestlauflänge oder länger, mind. Kaliber .38 oder größer (.44/40, 45 Long Colt)

Hier sind wohl die gebräuchlichsten Hege-Uberti, Ruger oder Pietta. Hinsichtlich der
Lauflänge, entscheidet neben dem Gesetzgeber auch der persönliche Geschmack und die beabsichtigte Tragweise. Ein hoch an der Hüfte getragener 7 1/2 Zoll-Lauf kann im Vergleich zum 4 4/3  Zoll-Lauf nicht so schnell gezogen werden. Im tief am Oberschenkel hängenden Holster sieht das anders aus. Als vernünftiger Mittelweg haben sich 4 3/4 bis 51/2 Zoll erwiesen.



Eine Lever-Action-Rifle (Unterhebelrepetierbüchse) Im Kurzwaffenkaliber, min. .38 oder größer, zusätzlich .38/40 und 44/40 mind. 10 schüssig, offene Visierung, historische Diopter erlaubt.

Am gebräuchlichsten sind hier Winchester, Marlin und Hege-Uberti.

Den Marlin-Waffen sagt man nach, dass sie den besten Schloßgang haben, allerdings gibt es auch Marlins die das Gegenteil belegen. Viele Schützen haben die besten Erfahrungen mit dem Winchesternachbau von Hege-Uberti in 44/40 gemacht.



Eine Doppelflinte (Querflinte) mit zwei Abzügen, ohne Ejektor, im Kaliber 20,16 oder 12. Lauflänge min. 18 Zoll (45,7 cm) oder eine Vorderschaftrepetierflinte bis Modelljahr 1897, Kaliber 16 oder 12.

Wer schon eine entsprechende Waffe hat, kann diese anfänglich einsetzen. Bei der Flinte kommt es darauf an, dass sie leicht zu öffnen ist und die Hülsen nach dem Abschuss leicht aus dem Patronenlager fallen. Die Flinte wird nur offen gehändelt und immer leergeschossen. Mit der Flinte kann man im Match die meiste Zeit gutmachen.
Aufgrund der Verfügbarkeit und der Kosten bietet sich das Kaliber 12 an.

Zur Vorderschaftrepetierflinte:



Seit Einführung der Sportordnung 2004 sind auch die Winchester 1897 und somit auch der Norinco-Nachbau der 1897, beim Westernschießen zugelassen. Die Waffe darf allerdings auch nur mit 2 Patronen geladen werden.



Holster:

Holstergurt mit zwei Holstern die die Revolver sicher halten müssen. Zwei Holster auf einen Gürtel gezogen tun es auch. Patronenschlaufen sind nicht erforderlich, da Revolver und das Unterhebelgewehr am Ladetisch geladen werden.



Schrotpatronengurt:

Aus Leder oder Stoff mit min. 12 Patronenschlaufen. In der 1890 Klasse können die Patronen auch in Doppelschlaufen gehalten werden.

Outfit:
Zum Anfangen reichen sicherlich Hut, Jeans, kariertes Hemd und Stiefel. Der Wunsch nach authentischer Bekleidung kommt später von allein.

Eine Beschreibung der verschiedenen Klassen mit ihren Vorschriften zu den einzelnen Waffen und Bekleidung sowie Bilder und Termine gibt es auf der folgenden Seite www.bds-western-schiessen.de, denn es gibt die Klassen 1870, 1880, 1890, 97/11 und div. andere Side-Maches für Langwaffen.

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:42

IPSC

Hallo und herzlich "Willkommen" auf der Homepage-Seite IPSC des LV2 im BDS.

Zugang zum IPSC-Schießen

Was ist IPSC ?

IPSC, deutsch am besten mit Sportliches Bewegungsschießen bezeichnet, wird weltweit von der International Practical Shooting Confederation, die ihren derzeitigen Sitz in Kanda hat, (LINK www.ipsc.org) durchgeführt. Diese rasante und faszinierende Sportart erfordert einen überdurchschnittlich hohen Sicherheitsstandard bei der Waffenhandhabung, da der Schütze sich mit einer geladenen Waffe im Raum bewegt und  - nach vorgegebenem Parcoursaufbau – Schüsse abgibt.

Es ist eigentlich selbstverständlich, dass hier größere Sicherheitsanforderungen gestellt werden müssen, als das beim "statischen" Schießen der Fall ist, und daher muss auch vorher eine Art Lizenz erworben werden.

IPSC wird in 90 Ländern der Erde (sogenannten Regions) geschossen. Im Dreijahres-Rhythmus finden die Weltmeisterschaften (WORLD SHOOT) statt und versetzt dazwischen jeweils die Kontinentalmeisterschaften, wie z.B. die Europameisterschaft 2001, die vom BDS in Philippsburg in Deutschland ausgerichtet wurde oder die European Handgun Championship 2013 in Barcelos/Portugal..

IPSC ist ein unheimlich reizvoller, abwechslungsreicher Sport, der auch Zuschauern viel Spaß bringt, selbst wenn nicht alle Teilnehmer so attraktiv sind wie das Swedish Bikini Team.

Kein IPSC-Sport ohne BDS-Mitgliedschaft

Vertretungsrechte dieser Sportart werden weltweit (in einer Art Franchise-Verfahren) jeweils nur an EINEN Verband einer Region vergeben. Die Vertretungsrechte der Region Deutschland liegen beim BDS (LINK www.ipsc.de ). Im Umkehrschluss heißt das, dass andere Verbände kein IPSC-Schießen durchführen können und Nicht-BDS-Mitglieder, die ihren permanenten Wohnsitz in Deutschland haben, auch nicht über irgendeinen ausländischen Verband Mitglied der IPSC werden können.

Soweit die sportrechtliche Grundlage.

Hieraus folgert, dass der erste Schritt zur Ausübung des IPSC-Sports Beitritt zum BDS (LINK www.bdsnet.de ), d.h. zu einem seiner Vereine sein muss.
Das gilt insbesondere auch für Ablegung des sogenannten Sicherheits- und Regeltests (SuRT), der – auch aus versicherungsrechtlichen Gründen – nur von BDS-Mitgliedern absolviert werden kann.

Interessenten aus Hamburg und Schleswig-Holstein sollten sich wegen Vereinsnachweis und Aufnahmedetails gleich an den LV2 wenden.

Sicherheits- und Regeltest (SuRT)

Nachdem sich der Schütze einige Zeit lang im Verein die nötigen Kenntnisse in der Waffenhandhabung, der Sicherheitsanforderungen und Regeln sowie der gängigen Kommandos erworben hat, kann er sich zum Sicherheits- und Regeltest (SuRT) anmelden.

Sinnvolle Voraussetzung ist im Allgemeinen, dass der Prüfling bereits eine eigene Waffe besitzt, mit der er sicher umgeht. Bei entsprechender Grundsicherheit geht’s natürlich auch mit einer geliehenen Waffe

Sicherheits- und Regeltests finden im LV2 in unregelmäßigen Abständen je nach Bedarf (etwa 4 mal im Jahr) statt.

Interessenten lassen sich dazu beim Landessportleiter IPSC vormerken, der die Teilnehmer dann über den nächsten Termin informiert und ihnen die Teilnahmedetails mitteilt.

Bei  bestandenem SuRT erhält der Schütze einen "Lizenzeinkleber" in den Sportpass, ähnlich wie in einigen anderen Sportarten, der ihn dann erst zur Teilnahme an Wettkämpfen und Meisterschaften berechtigt.

Der Basis-SuRT berechtigt zunächst nur zur Teilnahme an IPSC-Kurzwaffenwettbewerben. Es kann dann ein darauf aufbauender SuRT für Langwaffen abgelegt werden.

Internationale Wettkämpfe

Teilnahme an internationalen Wettkämpfen ist nur bei Nachweis dieser "Lizenz".

IROA/GROI

Natürlich hängt auch die Durchführung dieser  Sportart von der Qualität der Kampfrichter ab. Sie heißen beim IPSC "Range Officer" und werden auf nationaler Ebene von den Nationalen Range Officer-Instituten (in Deutschland dem „German Range Officer Institute“ (GROI) und international von der übergeordneten IROA (International Range Officers Association) ausgebildet und eingesetzt. Die GROI Range Officer (rote Hemden) kann man weitgehend mit den DFB-Schiedsrichtern im Fußball vergleichen, während die IROA Range Officer dann den FIFA-Schiedsrichtern entsprächen. Internationale Level III-Matches setzen den Einsatz von IROA-Schiedsrichtern voraus. In beiden Organisationen wird Einsatz und Leistung genau registriert und man kann vom  Provisional Range Officer (Anwärter) zum Range Officer und dann zum Chief Range Officer und letztlich zum Range Master aufsteigen. Deutschland hat mit Uli Henkens, Jürgen Tegge und Johann Kurz drei International Range Master. Die beiden Erstgenannten leiten seit vielen Jahren die IPSC-Szene sowohl auf Landesverbands- als auch Bundesverbandsebene.

Alle IPSC-Belange im Landesverband 2 des BDS e.V. nimmt der Landessportleiter IPSC Jürgen Tegge (Wiemerskamper Weg 83, 22889 TANGSTEDT. Tel 040-6071817, Fax –6072724, eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) wahr.

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:42

Kurzwaffen

Hallo und herzlich "Willkommen" auf der Homepage-Seite Kurzwaffen des LV2 im BDS.
Wir stellen Ihnen hier einige Kurzwaffen-Disziplinen vor, die von uns im Rahmen des Sporthandbuches des BDS bei unseren Landesmeisterschaften angeboten werden.
 

Unsere Landesmeisterschaft findet jährlich auf dem Schießstand des S.V.Quickborn-Renzel in Quickborn zu feststehenden Terminen statt.

Disziplin 25m-Schießen
Dieser Wettkampf gliedert sich wie folgt:


 

2 x 10 Schuss Präzision in jeweils 5 Minuten auf die Kurzwaffenscheibe

2 x 5 Schuss Intervall ( Scheibe 3 Sekunden sichtbar = 1 Schuss - dann
Scheibe 7 Sekunden nicht sichtbar).

1 x 5 Schuss in 20 Sekunden und 1 x 5 Schuss in 10 Sekunden.

Nach jeweils 10 Schuss erfolgt die Trefferaufnahme, bei der der Schütze die Auswertung an der Scheibe mit verfolgen kann. Zum Schluss bestätigt der Schütze das Ergebniss mit seiner Unterschrift auf dem Auswertungsschein.

 

Disziplin: Mehrdistanz-Schießen
Beim Mehrdistanz-Schießen werden die Kurzwaffenscheiben im 25m-Bereich aus unterschiedlichen Entfernungen beschossen. Für diese Disziplin ist das Tragen eines Holsters an einem starken Gürtel erforderlich.

Fertigkeitsschießen
 

Für die Zeitmessung kann eine Stoppuhr oder ein Timer verwendet werden.
Es befindet sich immer nur ein Schütze auf der Bahn, der von der Standaufsicht begleitet wird.

Die Waffen dürfen nach dem Durchgang nur im Holster getragen werden oder müssen im Waffenkoffer verstaut sein.

Parcoursschießen
Für diese Disziplin werden 4 BDS-Kurzwaffenscheiben benötigt.
Die Zeitmessung erfolgt mittels eines Timers. Die Sollzeit für den gesamten Durchgang
beträgt 80 Sekunden. Bei Überschreitung wird für jede volle Sekunde ein Ring abgezogen.



Der Schütze wird auch hier von der Standaufsicht begleitet.
 

Bild links: Position 6

Bild rechts: Waffenkontrolle nach Beendigung des Parcours

25m-Fallscheiben-Schießen
Diese Disziplin wird vorerst auf Trainingsscheiben geschossen, da die Vorrichtung für Fallscheiben, worauf diese Disziplin angelegt ist, noch nicht vorhanden ist.



Den kompletten Ablauf dieser Disziplin, die sich in Präzisionsschießen und Speedschießen gliedert, sowie auch aller anderen angeführten Disziplinen dieser Seite ist im BDS-Sporthandbuch www.bdsnet.de nachzulesen.

Pistolen und Revolver
 

 

1. Pistole mit
geschlossenem
Oberteil

2. Pistole mit offenen
Oberteil

3. Revolver mit
ausgeschwenkter
Trommel

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Matthias K. Uhlig

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:41

Langwaffen

Willkommen auf der Homepage-Seite Langwaffen des LV2 im BDS.
Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über alle Langwaffen-Disziplinen , die im LV2 angeboten werden.
Die Landesmeisterschaften finden jährlich in Quickborn auf dem Schießstand des S.V.-Quickborn-Renzel (50 und 100 m-Schießen) und auf dem Schießstand in Warder b. Rendsburg (Wurftauben-Schießen) statt.

Landesmeisterschaften im 300m-Schießen bieten wir bei entsprechendem Interesse und bei Verfügbarkeit eines Schießstandes an.

Gerne stellen wir Ihnen die einzelnen Langwaffen-Disziplinen vor:

50m/100m-Präzisions-Schießen

 

Hier wird liegend freihändig geschossen, je nach Disziplin mit Einzelladergewehren, Mehrladern, Selbstladegewehren oder Unterhebelrepetiergewehren.

Es werden 3 x 10 Schuß in 10 Minuten abgegeben. Nach 10 Schuß werden die Treffer aufgenommen.

 


Bei allen Disziplinen (außer Wurftauben) ist unterhalb der Landesmeisterschaften die Halbierung der Schusszahl erlaubt.

50m/100m-Intervall-Schießen


Auch bei dieser Disziplin wird liegend freihändig geschossen.(Einsetzbare  Waffen s. Präzisionsschießen)

Es werden 6 x 5 Schuß abgegeben, wobei jeder Schuß innerhalb von 8 Sekunden abgegeben und nach jedem Schuß die Waffe für die Dauer von 12 Sekunden abgesenkt werden muß.

 

50m/100m-Zeitserie-Schießen
 


Es wird liegend freihändig  mit Selbstladegewehren geschossen.

Hier werden 6 Serien zu je 5 Schuß abgegeben, wobei 2 Serien innerhalb von 40 Senkenden, 2 Serien innerhalb von 30 Sekunden und 2 Serien innerhalb von 20 Sekunden geschossen werden.

 

100m-Fertigkeits-Schießen

 


Diese Disziplin wird liegend aufgelegt mit Selbstladegewehren geschossen.

Vorgeschrieben sind 3 Serien zu je 10 Schuß  in jeweils 40 Sekunden, incl. einem Magazinwechsel.

 

300m-Präzisions-Schießen
Es wird  Disziplinabhängig liegend freihändig oder aufgelegt geschossen. Ablauf wie 50m/100m-Präzisionsschießen.

Trap- und Skeet-Schießen
Beim Wurftaubenschießen werden je Disziplin 3 x 15 Wurftauben beschossen.

Da wir uns beim Wurftaubenschießen an die Regel des Deutschen Jagdverbandes anlehnen, ist die Ruheposition der Flinte vor dem Schuss der Hüftanschlag.

Erlaubte Langwaffen sind: Querflinten, Bockflinten, Selbstladeflinten und Vorderschaftrepetierflinten.

Die genauen Abläufe der einzelnen Disziplinen und die technischen Spezifikationen der erlaubten Waffen können Sie im Sporthandbuch des BDS, welches auf der Homepage des BDS im Internet unter der Adresse http://www.bdsnet.de/ veröffentlich worden ist, nachlesen.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Rainer Wilhelm

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:28

Präsidium

 

 

Rainer Wilhelm (Präsident)

Landessportleiter
Westernschießen (komm.)

Lindenstraße 20
24211 Preetz

Tel. 04342 9335
Fax 04342 1480
Mobil: 0172 515 9200

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
     

Jürgen Tegge (Vizepräsident)

Landessportleiter Steel Challenge
Koordinator IPSC


Wiemerskamper Weg 83
22889 Tangstedt

Tel. 040 607 18 17
Fax 040 607 27 24

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alfred Reinecke (Vizepräsident)

König-Heinrich-Weg 172a
22455 Hamburg

Tel. 040 28059694

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

Thomas Reisse

Landessportleiter Langwaffe

Brüggemannstr. 32b
21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 8979717
Fax 04151 8979718

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Matthias K. Uhlig

Landessportleiter Kurzwaffe

Von-Graffen-Str. 6
20537 Hamburg

Tel. 040 25329781
Fax 040 25329782

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

     

Ulrich Henkens (Schatzmeister)

Am Wiesengrund 11
25355 Bevern
 
Tel. 04123 68 44 71
Mobil: 01520 922 5000

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Dorothea Tegge (Sekretariat)

Wiemerskamper Weg 83
22889 Tangstedt

Tel. 040 63 86 45 00
Fax 040 607 27 24

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 14:28

Präsidium_Neu

 

 

Rainer Wilhelm (Präsident)
Lindenstraße 20
24211 Preetz

Tel. 04342- 9335
Fax 04342- 1480
mobil: 0172 515 9200

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
     

Jürgen Tegge (Vizepräsident)
Wiemerskamper Weg 83
22889 Tangstedt

Tel. 040- 607 18 17
Fax 040- 607 27 24

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alfred Reinecke (Vizepräsident)
König-Heinrich-Weg 172a
22455 Hamburg

Telefon: 040-28059694

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

Thomas Reisse
Landessportleiter im Langwaffenbereich
und Westernschießen (komm.)
Lindenstraße 20
24211 Preetz

Tel. 04342- 9335
Fax 04342- 1480

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jürgen Tegge
Landessportleiter im IPSC-Bereich

Wiemerskamper Weg 83
22889 Tangstedt

Tel. 040- 607 18 17
Fax 040- 607 27 24

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alexander Sucker
Landessportleiter Kurzwaffe


Urnenfeld 2
22880 Wedel

Tel.: 04103-8067992
Mobil: 0173-1629392

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

     

 

Ulrich Henkens (Schatzmeister)
Am Wiesengrund 11
25355 Bevern
 
Telefon:    04123 68 44 71
Mobil:        01520 922 5000

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat

Dorothea Tegge

Wiemerskamper Weg 83
22889 Tangstedt

Tel. 040-63 86 45 00
Fax 040- 607 27 24

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Erstellt am Mittwoch, 04. Januar 2012 13:47

Impressum

Anschrift:
LV 2 BDS
Neustadt i.H.
Rainer Wilhelm, Lindenstr. 20, 24211 Preetz
Vertretungsberechtiger Vorstand: Rainer Willhelm
Jürgen Tegge
Alfred Reinecke
Telefon: +49 4342 9335
Telefax: +49 4342 1480
Registergericht: Amtsgericht Lübeck
Registernummer: VR 3170 HL
Bildmaterial Britta Kobler


Verantwortlich für den Inhalt gemäß §10 Abs. 3 MDStV.

Wir sind als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die wir zur Nutzung bereit halten, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.

Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (“Links”) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis halten wir insofern “fremde Inhalte” zur Nutzung bereit.

Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§5 Abs. 2 TDG). Bei “Links” handelt es sich allerdings stets um “lebende” (dynamische) Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird; der Inhaltsanbieter ist aber nach dem TDG nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die er in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten.

Erst wenn er feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem er einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird er den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von unserer Homepage von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Alle Daten, Bilder sowie Grafiken unterliegen dem Urheberrecht.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

News

3. offene Landesmeisterschaft Field Target
18 Feb 2016 21:17 - Thomas Reisse3. offene Landesmeisterschaft Field Target

Am Samstag, 07. Mai und Sonntag, 08. Mai 2016 findet die 3. offene Landesmeisterschaft Field Target  [ ... ]

Passantrag 2016
30 Dez 2015 09:12 - Thomas ReissePassantrag 2016

Liebe LV2 Schützen, beachtet bitte, wie auf der Landesdelegiertenversammlung im November angekünd [ ... ]

Unterstützt das Forum Waffenrecht
07 Dez 2015 15:42 - Thomas ReisseUnterstützt das Forum Waffenrecht

Liebe LV2 Schützen, das Forum Waffenrecht ist der Zusammenschluss des Verbandes der Hersteller von [ ... ]

Schießleiterlehrgang Januar 2016
27 Nov 2015 04:49 - Alfred Reinecke

Neuer SL-Lehrgang am Samstag, den 30. Januar 2016, im HGC in Hamburg Die Ausschreibung (mit korrigi [ ... ]

Other Articles

Who's Online

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

top